Weihnachtsspaziergang

Jedes Jahr wieder neu – aber nur für kurze Zeit!

Weihnachten in KlaisLebkuchen im September und Geschenkerausch unterm Christbaum.
Ist es das, was wir uns wirklich unter Adventszeit und Weihnachten vorstellen?
Wie war es denn früher im Werdenfelser Land, gibt es noch alte Bräuche?
Oder haben wir uns schon mitreißen lassen von der allgemeinen hektischen Stimmung.

Kommen Sie mit und lassen Sie sich verzaubern! Entdecken Sie mitten im Ort Zeugnisse und Zeichen dieser zwar nicht immer guten alten Zeit, aber für uns moderne Menschen doch irgendwie romantischen Zeit.

Wussten Sie, das der Christbaum erst spät im 19. Jahrhundert ins Werdenfelser Land kam und sich anfangs nur die begüterten Leute einen solchen leisten konnten? Damals wie heute gehen die Einheimischen zum Christbaum loben.
Der Kirche war dieser neue Brauch ein Dorn im Auge, konnte aber letztendlich nicht aufgehalten werden.
Ebenso wurde der Adventskranz als heidnischer Brauch abgetan und wir Werdenfelser hielten es sowieso althergebracht mit dem Paradeiserl, einem pyramidenartigen Gebilde aus Stäben, Zweigen und Äpfeln. Auch hier steckt viel Symbolik drin.

Nehmen Sie sich Zeit für diesen Spaziergang und Sie werden Garmisch-Partenkirchen oder Ihren Heimatort in der nächsten Adventszeit sicherlich mit anderen Augen sehen.
Es gibt sie noch, die gute alte Zeit – man muss nur ein bisserl genauer hinschauen und sie auch zulassen.

A christmas walk

Every year new again – but only for a short time!
Gingerbread in September and to many gifts under the Christmas tree.Winterspaziergang in Garmisch
Is this what we really think about Advent (the time before christmas) and christmas?
How was it earlier in the Werdenfelser country, are there still old customs ?
Or are we part of the general hectic mood.

Come with me and let yourself be enchanted ! Discover the center of town testimonials and signs. This may not always be the good old days , but for us modern people somehow a romantic time .

Did you know that the Christmas tree only came late in the 19th Century to Werdenfels and initially only the wealthy people could afford such ? Then as now, the locals praise for the Christmas tree.
The church disliked this new custom, but ultimately could not be stopped.
Similarly, the advent wreath was dismissed as a pagan custom. Anyway the Werdenfelser loved their Paradeiserl , a pyramid- like structure of rods , twigs and apples. Here is a lot of symbolism in it.

Take your time for this walk and you will surely see Garmisch -Partenkirchen or your home in the next season of Advent with different eyes.
They still exist , the good old days – you just need a little something to look more closely and allow them too.